DSC Logo Pre Loader
TO THE POINT
Dr.

Wilfried Seist

Partner
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
First-class real estate lawyer Wilfried Seist is renowned for his technical expertise in the transactional real estate space.
CHAMBERS EUROPE 2021
Clients laude [Wilfried Seist's] straightforward and outcome-oriented approach, adding that he is one of the leading lawyers in Austrian real estate.
CHAMBERS EUROPE 2021
Wilfried Seist is a top lawyer for complex commercial real estate transactions in Austria.
CHAMBERS EUROPE 2022
Wirklich erfahrener Immobilienanwalt, der auch im Gesellschaftsrecht gut beschlagen und daher für Share Deals der Richtige ist.
JUVE 2021
Einer der kompetentesten Anwälte im Immobilienrecht.
JUVE 2021
Fachlich und menschlich erste Sahne.
JUVE 2021
Wilfried Seist is very experienced in tenancy law and has negotiated a lot of real estate deals. His information is always clear and outcome-oriented.
THE LEGAL 500 EMEA 2021

Über Wilfried Seist

Wilfried Seist ist Gründungspartner bei DSC und gehört zu den führenden österreichischen Spezialisten für Immobilienrecht. Hier liegt sein Hauptfokus im Bereich der Transaktionsberatung, aber auch die Vertretung in streitigen Auseinandersetzungen kommt nicht zu kurz.

Das Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften hat Wilfried Seist an der Universität Wien im Herbst 1981 abgeschlossen. Während seines Studiums war er zwei Jahre als Studien- und anschließend Vertragsassistent am Institut für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Wien tätig. Nach dem Gerichtsjahr absolvierte er ein postgraduales LLM-Studium der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School, USA.

Erfahrung

seit 1989
Rechtsanwalt und Partner bei DSC Doralt Seist Csoklich

1985
Juristischer Mitarbeiter einer größeren Pariser Rechtsanwaltskanzlei

1983
LL.M. (Harvard Law School, USA)

1980–1981
Studien- und Vertragsassistent am Institut für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Wien

1981
Dr. iur. (Universität Wien)

Publikationen

2019
Anmerkung der Verfügungsbeschränkung für deutsche Immobilienfonds im Grundbuch zulässig, immolex 2019, 143-144 (gemeinsam mit Theresia Grahammer)
1997
Welcher Zeitpunkt ist für die Beurteilung der Angemessenheit des Mietzinses bei einer Anhebung gemäß § 46a MRG relevant?, immolex 1997, 100-101
1995
Wann war eine freie Mietzinsvereinbarung möglich?, wobl 1995, 197 (gemeinsam mit Peter Csoklich)
1993
Grundzüge des Gesellschaftsrechts in Österreich, England und den USA (Verlag Orac 1993) 272 Seiten zzgl Register (gemeinsam mit Heinrich Weninger und Johannes Schmatzer)
1992
Abschlussprüfer und Anzeigepflicht, RdW 1992, 72-74