to the point.

High efficiency. With a team of specialists.

13.11.2019 – Lexitor und Dziubak – Diskussionsabend zu aktueller Rechtsprechung des EuGH

Lexitor und Dziubak – Verbraucherkredit- und Klauselrecht

Nach EuGH C-383/18 Lexitor ist Art 16 Abs 1 Verbraucherkredit-RL dahin auszulegen, dass das Recht des Verbrauchers auf die Ermäßigung der Gesamtkosten des Kredits bei vorzeitiger Kreditrückzahlung sämtliche dem Verbraucher auferlegten Kosten umfasst. Nach § 16 Abs 1 VKrG ermäßigen sich dagegen nur die laufzeitabhängigen Kosten.

Nach EuGH C-260/18 Dziubak darf die Vertragslücke in einem B2C-Vertrag, die infolge der Nichtigkeit einer seiner Klauseln entsteht, vielleicht nur mehr in einem einzigen Fall gefüllt werden, nämlich dann, wenn (a) nach nationalem Recht aufgrund der Unwirksamkeit einzelner Klauseln ansonsten auf Gesamtnichtigkeit zu entscheiden wäre und das (b) für den Verbraucher auch noch besonders nachteilige Folgen zeitigen würde.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns diskutieren würden!

Wann?

Mittwoch
13.11.2019

Einlass 17:30 Uhr
Beginn 17:45 Uhr

Wo?

Hypo Vorarlberg
Zacherlhaus

Brandstätte 6*)
1010 Wien

*) Eingang über Wildpretmarkt!

Wer?

Olaf Riss
Univ.-Prof.Universität Klagenfurt & ÖAW
(Institut für Europäisches Schadenersatzrecht)

Rainer Wolfbauer
Bereichsleiter 
Recht & Compliance
Autobank AG

Markus Kellner
RA & Partner
DSC Rechtsanwälte

Gerne können Sie diese persönliche Einladung auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.

Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich daher bis spätestens 07.11.2019 unter seminar@dsc.at an

Falls Sie keine weiteren Zusendungen von Einladungen wünschen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: seminar@dsc.at

Download der Seminarunterlage Olaf Riss / Rainer Wolfbauer

Download der Seminarunterlage Markus Kellner